September 2010: Unsere Pflanzen
Dahlien in Blüte

Wenn es um üppige und abwechslungsreiche spätsommerliche Gartenfreuden geht, so dürfen Dahlien nicht fehlen. Die zu den Korbblütlern (Asteraceae) zählende Gattung, die wir ganz selbstverständlich als Schmuck unserer Gärten nutzen, entstammt wie viele andere Zierpflanzen nicht unserer heimischen Flora. Der Ursprung der Dahlien liegt vielmehr in Mittel- und Südamerika. Dort erstreckt sich ihr natürliches Verbreitungsgebiet von Mexiko bis nach Kolumbien.

Die allerersten Vertreter dieser Gattung kamen Ende des 18. Jahrhunderts nach Europa. Sie wurden gekreuzt und züchterisch weiterentwickelt, so dass heute eine schier unüberschaubare Formen- und Farbfülle an Dahliensorten existiert. Man spricht von etwa 20.000 Sorten. Sie werden in 10 Gruppen eingeteilt; Einteilungskriterien sind Form und Füllgrad der Blütenköpfchen. Wohl die bekanntesten Gruppen sind die Schmuck-Dahlien (auch Dekorative Dahlien genannt), die Pompon-Dahlien und die Kaktus-Dahlien.

Die Dahlien stehen derzeit in voller Blüte; diese Pracht ist einen Extra-Besuch wert! Im Schmuckhof des Botanischen Gartens werden etwa 160 verschiedene Dahliensorten gezeigt.

Kaktus-Dahlien


Blick auf eines der beiden großen Dahlienbeete auf der Südseite des Schmuckhofes


Im Vordergrund die Kaktus-Dahlie ‘Stars Lady


Kaktus-Dahlie ‘Stars Lady


Kaktus-Dahlie ‘Amoret’, auch als ‘Amorette’ geführt


Im Vordergrund die Kaktus-Dahlie ‘Garten Party


Kaktus-Dahlie ‘Cheyenne


Kaktus-(Hischgeweih-)Dahlie ‘Jennie


Kaktus-(Hischgeweih-)Dahlie ‘Dentelle de Venise

Schmuck-Dahlien


Schmuck-Dahlie ‘Lavender Perfection


Schmuck-Dahlie ‘Spartacus


Schmuck-Dahlie ‘St. Aegidien


Schmuck-Dahlie ‘Vulkan

Pompon-Dahlie


Pompon-Dahlie ‘Franz Kafka

Siehe auch: Dahlienverzeichnis der Deutschen Dahlien-,
Fuchsien- und Gladiolengesellschaft e.V.

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg