8. Mai 2012: Unsere Pflanzen
Spätblühende Tulpen im Schmuckhof

Im Botanischen Garten konnte man in diesem Jahr die ersten blühenden Tulpen um den 20. März herum auf dem Frühlingsweg und etwas später im Schmuckhof beobachten. Es handelte sich um Tulipa-kaufmanniana- und Tulipa-fosteriana-Hybriden. Ihre Blüten sind inzwischen längst vergangen und viele andere Tulpen-Sorten kamen seitdem zur Blüte. Wie Eva-Marie Meyer, die Reviergärtnerin des Schmuckhofes, mitteilte, waren für diese Saison insgesamt 270 unterschiedliche Tulpen-Sorten gepflanzt worden.

Das Wetter erwies sich als günstig für das Gedeihen der Tulpen. Und so konnte man sich den gesamten April über an immer wieder neuen, aufblühenden Pflanzen aus dem vielfältigen Sortiment erfreuen. Auch jetzt im Mai kann man im Schmuckhof und im Eingangsbereich des Botanischen Gartens noch blühende Tulpen sehen. Wer sich für diese spät blühenden Tulpen interessiert oder sich für den eigenen Garten Anregungen holen möchte, hat jetzt noch Gelegenheit dazu. Allerdings nur noch ein paar Tage, denn ab Mitte Mai werden die Tulpenbeete nach und nach abgeräumt und für den Sommerflor vorbereitet.


Bunte Tulpenvielfalt im Beet oberhalb des Schmuckhofes


In Rot-, Rosa- und Weißtönen gehaltenes Beet im nordwestlichen Schmuckhof


In hellen und dunklen Purpurtönen, weiß abgesetzt, leuchtet das Beet im südöstlichen Viertel des Schmuckhofes


Das gleiche Beet in spätnachmittäglichem Gegenlicht

Sortenvielfalt

Insgesamt schätzt man die Anzahl der durch Züchtung hervorgebrachten Tulpen-Hybriden und Kultursorten derzeit auf etwa 15.000. Sie werden in 15 Klassen gruppiert. Als Einteilungskriterien spielen Zeitpunkt und Form der Blüte, die Höhe der Pflanzen und die botanischen Ausgangsarten eine Rolle. Die Klassen (bisweilen auch als Gruppen bezeichnet) werden wie folgt benannt:

  1. Einfache Frühe Tulpe
  2. Gefüllte Frühe Tulpe
  3. Triumph-Tulpen *
  4. Darwin-Hybrid-Tulpen
  5. Einfache Späte Tulpen *
  6. Lilienblütige Tulpen *
  7. Crispa-Tulpen (Gefranste Tulpen) *
  8. Viridiflora-Tulpen *
  9. Rembrandt-Tulpen
  10. Papageien-Tulpen
  11. Gefüllte Späte Tulpen
  12. Kaufmanniana-Tulpen
  13. Fosteriana-Tulpen
  14. Greigii-Tulpen
  15. Sonstige Tulpen

Auf den untenstehenden Bildern werden einige Vertreter der oben markierten (*) Klassen vorgestellt, die derzeit im Botanischen Garten noch blühen.

Bildergalerie, geordnet nach Tulpenklassen

Triumph-Tulpen (3. Klasse)

Einfache Blüten; Stiele 30 – 60 cm; entstanden aus der Kreuzung zwischen Einfachen Frühen und Einfachen Späten Tulpen.



Triumph-Tulpe 'Hemisphere', Eingangsbereich


Triumph-Tulpe 'Calgary', Eingangsbereich


Triumph-Tulpe 'Rems Favorite', Schmuckhof, südöstliches Beet


10 Triumph-Tulpe 'Jan Reus', Schmuckhof, südöstliches Beet



Triumph-Tulpe 'Hot Pants', Schmuckhof, südöstliches Beet


Triumph-Tulpe 'Fontainebleau', Schmuckhof, südöstliches Beet


Triumph-Tulpe 'Attila', Schmuckhof, südöstliches Beet

Darwin-Hybrid-Tulpen (4. Klasse)

Einfache, große becherförmige Blüten, Stiele 30 - 70 cm, entstanden aus der Kreuzung zwischen Darwin-Tulpen und Fosteriana-Tulpen


Darwin-Hybrid-Tulpe 'Bleu Aimable', Schmuckhof, südwestliches Beet

Einfache Späte Tulpen (5. Klasse)

Einfache Blüten, Stiele 40 – 70 cm, umfassen die ehemaligen Tulpenklassen Darwin- und Cottage Tulpen


Einfache Späte Tulpe 'Picture', Schmuckhof, südöstliches Beet



Einfache Späte Tulpe 'Sorbet', Schmuckhof, nordwestliches Beet


Einfache Späte Tulpe 'Queen of Night', Schmuckhof, südöstliches Beet

Lilienblütige Tulpen (6. Klasse)

Einfache Blüten, schlanke Blütenform, Blütenblätter nach außen gebogen, spitz zulaufend, Stiele 30 – 60 cm


Lilienblütige Tulpe 'Marylin', Schmuckhof, südöstliches Beet


Lilienblütige Tulpe 'Green Star', Eingangsbereich


Lilienblütige Tulpe 'West Point', Schmuckhof, östliches Beet

Crispa-Tulpen, Gefranste Tulpen (7. Klasse)

Einfache Blüten, Stiele 20 – 60 cm, Blütenblätter am Rand stark ausgefranst, junge Tulpenklasse


Crispa-Tulpe 'Curly Sue', Schmuckhof, südwestliches Beet


Crispa-Tulpe 'Hamilton', Eingangsbereich

Viridiflora-Tulpen (8. Klasse)

Blütenblätter außen grün gestreift oder geflammt, Blüten lang haltbar: Stiele 25 – 60 cm, alte Tulpenklasse


Viridiflora-Tulpe 'Evergreen', Schmuckhof, zentrales nördliches Beet am Gebäude, unterhalb der Goebelplakette


Viridiflora-Tulpe 'Artist', niedrige Tulpe, die zwischen der oben gezeigten Sorte 'Evergreen' wächst, Schmuckhof, zentrales nördliches Beet am Gebäude, unterhalb der Goebelplakette


Viridiflora-Tulpe 'Green Wave', Schmuckhof, nordöstliches Beet


Viridiflora-Tulpe 'China Town', Schmuckhof, südöstliches Beet

Gefüllte Späte Tulpen (11. Klasse)

Blüten gefüllt, Stielhöhe 40 – 60 cm, wegen ihrer Wuchsform auch „pfingstrosenförmige“ Tulpen genannt


Gefüllte Späte Tulpe 'Carneval de Nice', Schmuckhof, nordwestliches Beet


Gefüllte Späte Tulpe 'Black Hero', Schmuckhof, südwestliches Beet, im Bildvordergrund


Gefüllte Späte Tulpe 'Blue Diamond', Schmuckhof, südwestliches Beet



Gefüllte Späte Tulpe 'Ice Cream', Schmuckhof, nordwestliches Beet

Literatur, weitere Informationen

Text und Fotos: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg