Pflanzenportraits im Jahreslauf

Grindelia squarrosa

Grindelia squarrosa wird in Nordamerika aufgrund des klebrigen Harzes an seinen Blütenköpfchen als gum weed bezeichnet. Bei ihr handelt es sich um eine der Präriepflanzen, die von der Landnahme durch die Europäer profitiert haben. Sie hat sich auf den Weideflächen großflächig ausgebreitet. In der Regel waren es ansonsten nämlich europäische Pflanzenarten, die als Neophyten den neuweltlichen Kontinent erobert haben. Zahlenmäßig haben sich in umgekehrter Richtung weit weniger amerikanische Neubürger dauerhaft in der alten Welt angesiedelt.

Im Alpinum in Gruppe 21

Foto: Franz Schlegel, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Andreas Gröger, Botanischer Garten München-Nymphenburg