Finden Sie die Bäume des Gartens

Im Jahr 2011 wurden die fast 2.000 Bäume des Botanischen Gartens georeferenziert, also mit exakten Angaben zu Breiten- und Längengrad versehen. Dies geschah auch damit die regelmäßige Baumsicherheits-Kontrolle, die durch eine Fremdfirma durchgeführt wird, effizienter ablaufen kann.
In den Jahren 2012 bis 2014 wurden unsere Bäume und Sträucher mit neuen wissenschaftlichen Beschriftungen versehen, wobei ihre geographischen Herkünfte mit unserer Bestandsdatenbank abgeglichen wurden.

Große Ansicht

Zum 1. September 2017 schalteten wir eine Online-Seite für Smartphones, Tablets und PCs frei, die es dem Besucher ermöglicht, die Bäume des Freilandes schnell auf einer Karte unseres Gartens zu finden. Die meisten unserer Bäume und Sträucher sind nicht in Deutschland heimisch und haben deshalb keinen deutschen Namen.

Danksagung

Finanziert mit Hilfe der Elfriede und Franz Jakob Stiftung für Forschung am Lehrstuhl für Systematische Botanik und Mykologie der Ludwigs-Maximilians-Universität München.