Als die Tropen unsere Wohnzimmer eroberten

Sa, 27. Juli bis Di, 3. September 2019

Sonderausstellung in der Winterhalle
in Zusammen­arbeit mit Pflanzen Kölle Gartencenter München-Untermenzing und Unterhaching

Ein Begleitheft zur Ausstellung mit 79 Seiten ist an der Hauptkasse für 4 € erhältlich.

Öffnungszeiten
Juli, August: 9 bis 19 Uhr
September: 9 bis 18 Uhr

Eintrittspreise
Der Besuch der Ausstellung ist im Eintrittspreis enthalten: Tageskarte 6,50 €, ermäßigt 4,50 €

Hunde sind in der Ausstellung nicht erlaubt.


Kleine Geschichte der Zimmerpflanzen

Exotische Zimmerpflanzen sind heute selbstverständliche Begleiter in unseren Wohnräumen. Aber woher kommen sie ursprünglich? Und wann begannen sie unsere Wohnzimmer zu erobern?

Einige von ihnen fanden schon vor langer Zeit auf unseren Fensterbänken ein neues Zuhause, manche sind aus der Mode gekommen, andere werden gerade wiederentdeckt.


Links die Zimmerlinde und rechts die Zimmertanne, beides Topfpflanzen, die vor 100 Jahren jeder kannte, aber heute in Vergessenheit geraten sind. (Bildquelle: J. Kölbel)

Die Ausstellung führt in einer kleinen Zeitreise durch die Geschichte der Zimmerpflanzenkultur. In Einzelportraits werden die wichtigsten Arten vorgestellt, von der Zimmertanne bis zum Gummibaum, von der Schusterpalme bis zum Usambaraveilchen.

Eindrücke aus der Ausstellung


Begleitende Installation: Hauspflanzen – ein Foto- und Audioessay


1975


1875

Begleitheft zur Ausstellung

Eine Broschüre mit 79 Seiten ist an der Hauptkasse für 4 € erhältlich. (Leseprobe: Fensterblatt, Schwertfarn)

Inhalt

Text: Dr. Andreas Gröger, Botanischer Garten München-Nymphenburg